• 1
  • 2
  • 3
  • 4
Copyright 2018 - Netzwerk Demenz


Ehrenamtliche Demenzbetreuerinnen geschult

Vom 6. bis 20. Februar fand in Mendig wieder eine Schulung zum „Umgang mit dementen Menschen“ statt, an der elf ehrenamtliche Helferinnen und Helfer vom Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr, AWO Seniorenzentrum in Mayen und vom Deutschen Roten Kreuz – Kreisverband Mayen-Koblenz e.V. teilnahmen.
Das Bildungsangebot wurde, wie auch in den Vorjahren, vom Netzwerk Demenz Mayen-Koblenz organisiert und stand unter fachkundiger Leitung von Referentin Karin Stahl.

Im Verlauf der Schulung erhielten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer grundlegende Informationen zu verschiedenen Formen und Stadien der Demenz, zur Gesprächsführung, zu Methoden des biographieorientierten Arbeitens und der Erinnerungspflege, eine Einführung in die Validationsmethode und zu weiteren Techniken, die im Umgang mit altersverwirrten Menschen sinnvoll und hilfreich sein können.

„Ich gehe mit einem guten Gefühl an die Arbeit“, „Die Schulung hat meinen Blick auf die Sache verändert“ oder „Ich freue mich auf die praktische Umsetzung des Erlernten“, so die Rückmeldungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer am letzten Schulungstag. In Zukunft werden die ehrenamtlichen Frauen und Männer aktiv werden, um für ein paar Stunden pro Woche Menschen mit Demenz zu Hause oder in Altenheimen zu begleiten.

Alle, die ebenfalls an einer sinnvollen, ehrenamtlichen Tätigkeit interessiert sind oder Betreuungsangebote für altersverwirrte Menschen in Anspruch nehmen möchten, wenden sich bitte an die Sozialstationen oder an die Pflegestützpunkte im Landkreis Mayen-Koblenz. Die Kontaktadressen finden Sie auf der Internetseite des Netzwerks Demenz Mayen-Koblenz www.demenz-myk.de unter dem Menüpunkt „Regionale Angebote - Betreuungsangebote“.

schulung demenz 1.2014Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der 13. Schulung mit Referentin Karin Stahl (rechts)

Text und Bild: Olaf Spohr